Musik_save_my_soul.

Navi

Startseite Gästebuch About me

...welcome...

Wenn die Wunde nicht mehr schmerzt, dann schmerzt die Narbe

Das eigene Glück - und das Glück der Anderen... Du bist nicht Allein auf der Welt!

...dreaming with a broken heart...

Träumt man - Tagesträume - wenn man rundum glücklich ist?
Sind Tagesträume nicht der Ausdruck der Sehnsüchte, die in einem schlummern?!
Sind es nicht Wünsche? Sind es keine Wunschvorstellungen?

Ich denke - Tagesträume - hat man nur, wenn man nicht rundum glücklich ist.
Wie definiere ich Glück?!

Ich denke nicht, dass es eine Antwort in 2 Sätzen gibt.
Aber - hm - grundsätzlich glücklich - bestimmt doch jedes einzelne Individuum selbst, oder nicht!?

Ein Mensch - an seiner Seite - mit dem man durch Dick und Dünn geht, mit dem man Pferde stehlen kann..
Erfüllt von Liebe...
Freunde, die die Definition FREUNDE  - wahrhaftig verdient haben.
Eine Familie, die jemanden den Rücken stärkt.
Ein Job - eine Arbeit, die einem Erfüllt - Spaß macht.
Hobbies, die einem Spaß machen - Sozialen Kontakt...
Genügend Geld - um zu "überleben".

Ich denke - das sind die grundsätzlichen Bedingungen - um glücklich zu sein - zu werden.
Doch - was ist - mit den Tagesnachrichten, die jedes mal auf's Neue - irgendwelche Naturkatastrophen - Morde - Unglücke - Leid in anderen Ländern - etc. verkünden.
Macht das einen Menschen nicht auch irgendwie wieder "unglücklich"?
Was wäre mit einer sozial gerechten Welt?
Was wäre - wenn der Weltfrieden - wirklich herrschen würde?

Ich denke - wir Alle - wir - die auf dem Planeten Erde leben - wir sind alle dafür verantwortlich.
Verantwortlich für unser eigenes Glück - aber auch - für das Glück der anderen.
Wenn wir alle selbstsüchtig und egoistisch durch die Welt laufen - wie es zur Zeit nun mal ist -
dann wird es nichts - mit dem GLÜCK.
Dann wird es nichts damit - dass endlich mal GUTES in den Nachrichten verkündet wird.
Dann wird es nichts damit - dass endlich Kindesmissbrauch gestoppt wird.
Dann wird es nichts damit - dass Hunger in den dritten Ländern gestoppt wird.

Der "Leitspruch"

Tu' deinem Nächsten nichts -
was dir auch nicht wiederfahren soll.

Er ist doch so simpel... wieso fällt es dem Menschen denn so schwer, sich daran zu halten?
Menschen - die an Gott glauben - sollten ein "Ein-Mann-Publikum" - Leben führen...
Menschen - die nicht an Gott glauben - sollten sich wohl einfach an den Leitspruch halten.
Es steckt doch so viel Wahrheit darin...

5.6.09 23:47
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen
Gratis bloggen bei
myblog.de